Zielbild von Qualifikation und Zertifizierung

Inhalte und Wissensvermittlung beim ZVS leiten sich aus den Anforderungen einer bedarfsgerechten, systematischen und transparenten Finanzberatung für Privatkunden ab, nämlich: Förderung von Wissen und Fähigkeiten zur finanziellen Beratung von Privatkunden über die W&W Vorsorge-Beratung.

Der ZVS Zertifizierter Vorsorge-Spezialist® weist alle erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten auf, um private Haushalte bedarfsgerecht zu den Beratungsthemen der vier Vorsorge-Bausteine Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung zu beraten und geeignete Finanzprodukte zur Erfüllung von Zielen und Wünschen sowie zur Lösung finanzieller Probleme privater Haushalte zu vermitteln.

Absicherung

Finanzielle Unabhängigkeit und Wohlbefinden

  • Den Lebensstandard im Alter erhalten
  • Vorsorge für den Pflegefall treffen
  • Die Familie absichern
  • Sich gegen die finanziellen Folgen von Krankheit schützen
  • Sich gegen die finanziellen Folgen von Berufsunfähigkeit schützen
  • Sich gegen die finanziellen Folgen von Unfällen schützen

Wohneigentum

In den eigenen vier Wänden leben

  • Eigenkapital ansparen
  • Wohneigentum realisieren
  • Wohneigentum erhalten und modernisieren

Risikoschutz

Vermögen und Eigentum schützen

  • Sicherheit rund ums Wohnen
  • Sicherheit rund ums Kfz
  • Sicherheit in Freizeit und Beruf

Vermögensbildung

Finanzielle Ziele erfüllen und Vermögen aufbauen

  • Jederzeit zahlungsfähig sein
  • Vermögen für finanzielle Ziele bilden
  • Vorhandenes Vermögen sicher und rentabel anlegen
Aus dem Zielbild der Qualifikation leitet sich das Anforderungsprofil des ZVS Zertifizierter Vorsorge-Spezialist® ab:

Fachkompetenz

Der ZVS Zertifizierter Vorsorge-Spezialist®:

  • ist mit den Rahmenbedingungen am Markt für Vorsorge-Beratung vertraut (Anbieter, Angebot, Nachfrager, Dienstleistungen, Einfluss der Medien, Staat, Verbraucherschutz, Marktpotenzial).
  • verfügt über fachspezifisches Vertiefungswissen zur Umsetzung der Vorsorge-Beratung.
  • kann den Kundenbedarf priorisieren und unter Berücksichtigung vorhandener Leistungsansprüche eine qualifizierte Ist-Analyse der finanziellen Situation des Kunden erstellen.
  • hat die notwendigen Fähigkeiten zur Erarbeitung individueller und bedarfsgerechter Lösungen für die finanziellen Bedürfnisse des Kunden.

 

Methodenkompetenz

Der ZVS Zertifizierter Vorsorge-Spezialist®:

  • versteht den privaten Haushalt als kleines Unternehmen und berücksichtigt bei seinen Empfehlungen die wirtschaftlichen Zusammenhänge zwischen Einnahmen, Ausgaben und Vermögen.
  • kennt die Instrumente und Methoden zur finanziellen Beratung von privaten Haushalten wie Einnahmen-/ Ausgabenrechnung, Vermögensbilanz, Analysemodelle und Wirkungsmodelle.
  • ist mit qualitativen Anforderungen an die Vorsorge-Beratung vertraut, kennt also Qualitätsdimensionen, Qualitätsstandards sowie Beratungsgrundsätze.

 

Sozialkompetenz

Der ZVS Zertifizierter Vorsorge-Spezialist®:

  • beherrscht die Regeln zum Umgang mit Kunden sowie zur Gesprächsführung und Einwandbehandlung.
  • kennt die wesentlichen Komponenten von Sozialer Kompetenz und Emotionaler Intelligenz.